Sonntag, 27. Juli 2014

Me, Myself & I - KW 30/14

6 Kommentare
Hochzeit

Gleich zu Beginn möchte ich mich auch an dieser Stelle nochmals bei euch allen für die unzählingen Glückwünsche auf Instagram, Twitter oder hier am Blog bedanken, die die letzten Stunden über so eingetrudelt sind. Ich freu' mich wirklich total darüber, dass ihr so mit mir mitgefiebert und euch auf den (meinen!) grossen Tag gefreut habt. Natürlich seid ihr auf Details der Hochzeit gespannt - ich auch! Ich muss euch aber noch ein wenig vertrösten, da ich (verständlicherweise) selbst nicht fotografiert habe (nicht mal ein Instagram Bild ist sich ausgegangen - schlechte, schlechte Bloggerin, ich weiss) und bis ich ein paar Fotos von Freunden zusammen gesammelt habe, wird es noch ein wenig dauern. Die Fotos vom Fotografen kommen wohl auch erst in der Zeit, wo wir auf Urlaub sind. Dh. Geduld ist angesagt, aber VERSPROCHEN, ein Hochzeits-Rückblick kommt auf jeden Fall! Genauso wie langsam, langsam meine Lebensgeister wieder erwachen =D

{Getan}

  • Ich Rabenmutter hatte die ganze Woche Zeitausgleich und hab die Kinder trotzdem in den Kindergarten gehen lassen. In den Sommerferien. Und ich hab kein schlechtes Gewissen dabei =D
    Ok, es war keine Spasswoche für mich. Für die Hochzeit musste ja schliesslich doch noch einiges vorbereitet und abgeholt werden. Und so war ich Vormittags eigentlich die meiste Zeit irgendwo unterwegs.
  • Mit den Kindern beim Kinderarzt gewesen. Erstmal zur Routineuntersuchung und dann gab's für beide die FSME- sowie Hepatitis AB Impfung. Und weder Grösse, noch Gewicht der beiden Kinder hab ich mir gemerkt. Rabenmutter, ich.
  • Das Hochzeitskleid abgeholt
  • Die Gastgeschenke aus dem Burgenland geholt.
  • Mich mit Petra von Kirschblüte's Beauty Blog getroffen. Toll, wenn man jemanden zum ersten Mal trifft, mit dem man sich auf Anhieb gut versteht und so viel zum quasseln hat, dass man ganz auf die Zeit vergisst!
  • GEHEIRATET!
    Ich hab's die vergangenen Wochen eh schon oft geschrieben, ich weiss wirklich nicht, wo die letzten Monate hin sind! Die Zeit bis zum grossen Tag ist dann plötzlich so schnell vergangen!

Hochzeit

{Geärgert}

  • Über eine ebay Bestellung für die Hochzeit. Auf die Platzkarten warte ich schon seit über drei Wochen, gut dass wir uns dann doch für eine freie Platzwahl entschieden haben.

{Gefreut}

  • Auf unsere Hochzeit! Wir hatten eine richtig coole Party!
  • Über die positive Rückmeldung zu unserer Hochzeit - sowohl von den Gästen als auch von DJ, Fotograf, Makeupartist etc.

Terrasse

{Gedacht}

  • Hoffentlich haben wir schönes Wetter!!! - Es hat auch gehalten. Gerade als wir die Portrait-Session mit dem Fotografen hatten, gab's ein wenig Regen (angeblich gab es sogar einen Regenbogen zu sehen!), der war allerdings schnell wieder vorbei und so konnten wir recht entspannt das Paarshooting im Stadtpark machen.
  • Ich muss mir ja noch eine neue Unterschrift überlegen!

{Geklickt}

  •  WOW! Wie toll sieht das denn aus???

{Geshoppt}

  • noch ein paar Kleinigkeiten für die Hochzeit

Und sonst so

Habt noch einen tollen Sonntagabend!

Liebe Grüsse,

Mittwoch, 23. Juli 2014

{HOCHZEIT} Die TO DO LISTE - Finale

3 Kommentare
Daisypath Wedding tickers

Unsere Hochzeit steht vor der Tür! Kaum zu glauben, wie schnell das Jahr vergangen ist.
Von meiner Liste konnte ich alles streichen und warte jetzt nur noch, dass der grosse Tag endlich da ist!


Allgemein

Hochzeitstermin finden26.07.2014
Gästeliste anlegen
Motto/Farben festlegenRegenbogen
Anmeldung zur standesamtlichen Trauung
Ringkissen/schale etc.
☑ Trauringe
☑ "Logo" erstellen 
☑ Termin mit dem Standesbeamten im zuständigen Bezirk ausmachen

Papeterie

Save the Date Karten gestalten und verschickenguxtu
Gästebuch
Einladungen gestalten
Einladungen verschicken
❒ Menükarten
❒ Namenskärtchen
Tischordnung

Feier/Entertainment

Location suchenSeminarhotel Parkschlössl Wien
DJ suchenDJ Wolfgang Koppel
HochzeitsfotografNorman Schätz
grober Ablauf der Feier erstellen
Hochzeitstorte
☑ Fotobooth für die Gäste 
☑ Hochzeitstanz
☑ 4 Lieder für die Trauung
☑ Blumenkinder 
☑ Kinderbetreuung
Einwegkameras für die Tische
Tischordnung
Requisiten für's Fotoshooting

Blumen/Dekoration

Brautstrauss (& Wurfstrauss)
Altargesteck
Blumen für den "Runway"
Tischdeko für Brauttisch und Gästetische
Schleifen für Stühle
Blumenagentur

Braut

Schneiderin für das Brautkleid "beauftragen"
Stoff kaufen
"Partyschuhe"Rainbow Canvas Shoes
schöne Schuhe für die Trauung
Makeup Artist für Braut und BrautjungfernAlice Retzl
zwei Strumpfbänder
☑ Fascinator
☑ Schmuck
☑ Unterwäsche
Tasche
☑ Junggesellenabschied
Brautkleid

Sonstiges

☑ Goodiebag für Kids
☑ Gastgeschenke


Im Detail, was hat sich getan?

Einwegkameras für die Tische
Wollte ich anfangs auch neu einbinden und mit unserem Logo versehen, aus Faulheit Kostengründen haben wir uns dann aber doch dagegen entschieden. Ausserdem glaube ich nicht, dass die Gäste grossartig darauf achten werden, was für einen Einband diese Wegwerfkamera nun hat (zumindest mir wäre es bisher nie im Gedächnis geblieben).

Tischordnung
Das hat uns einiges an Kopfzerbrechen gekostet (wie allen anderen Hochzeispaaren wohl auch). Wer soll bei wem sitzen, wer kann mit wem nicht, wer kommt mit allen klar...  Sind die "Problemfälle" aber mal untergebracht, geht's eh schnell =D

Requisiten für's Fotoshooting
Einen Teil (wie zB. den Regenbogen-Regenschirm) hatte ich ja schon länger hier, vergangene Woche hab ich noch den Rest erledigt.

Photo Props Wedding Hochzeit

❒ Menükarten und Namenskärtchen
Nach ein wenig Hin- und Hergrübeln haben wir uns dazu entschlossen Geld zu sparen und verzichten auf Menükarten mit unserem Logo. Kurzfristig haben wir uns auch gegen die Namenskärtchen entschieden (die Gäste sind nur den Tischen zugeteilt, Plätze dürfen sie sich dann selbst aussuchen) bestellt hab ich sie zwar, aber dafür findet sich sicherlich auch noch eine andere Verwendung.
Die Menükarten sind uns auch nicht wirklich wichtig und so werden wir nur unser Logo auf die von der Location vorgefertigen Karten setzen lassen.

Tasche
Eigentlich habe ich mir ja extra ein wenig Stoff vom Hochzeitskleid beiseite gelegt, damit ich mir daraus einen kleinen Beutel nähen kann. Eigentlich. Beim Polterabend dann die Überraschung: ich habe eine Beutel bekommen, noch viel, viel besser als meiner jemals hätte werden können! Futter und Tüll sind übrigens von meinem Petticoat und genäht hat es die Freundin, die auch für das Hochzeitskleid zuständig ist!

Regenbogen Beutel Tasche Rainbow Poutch Bag

☑ Junggesellenabschied
Vergangenen Samstag war es endlich soweit! Gestartet wurde ganz privat mit meinen beiden Trauzeuginnen. Zum Essen ging's ins "...said the butcher to the cow" in die Stadt, man braucht ja schliesslich eine Unterlage, wenn man den Junggesellenabschied feiert =) Mit einem Hamburger gestärkt ging es dann auf ein Flying Kangaroo weiter ins Kruger's. Die Nacht haben wir dann noch (mit den restlichen nicht verkauften Klopfern) im Museumsquartier auf einem der Enzis ausklingen lassen, wo wir uns dann auch mit den Jungs getroffen haben. Wir waren mit Sicherheit eine der leisesten Polterrunden ever, aber ich muss gestehen, dass mich das sinnlose Ansaufen, Kondome etc. verkaufen, Stripper und so weiter nie sonderlich interessiert haben. Ganz bin ich meinen beiden Trauzeuginnen zwar nicht ausgekommen, der Abend war aber trotzdem total lustig. Ich bin glücklich, dass wir Mädls endlich mal wieder Zeit für ein Treffen gefunden haben (auch wenn es zu einem besonderen Anlass war) und wir ausgibigst plaudern, lästern und Spass haben konnten - auch ohne Alkoholgelage. Und das möchte ich um nichts in der Welt missen - auch nicht Viggo Mortensen im Kruger's =D Und wiederholt wird das ganze im grossen Rahmen dann in wenigen Tagen!


Brautkleid
Vergangene Woche war ich zum letzten Abstecken bei meiner Freundin und jetzt hängt es schon bei mir! ♥
Regenbogen Hochzeitkleid Rainbow Wedding Dress
☑ Goodiebag für Kids
Das hat mich auch ein wenig Kopfzerbrechen gekostet. Da wir ja doch eine ganze Menge Kinder bei der Hochzeit haben werden, muss man die ja für eine gewisse Zeit irgendwie bei Laune halten. Es mussten also Dinge in diese Goodiebag hinein, die den Kindern Spass machen und mit denen sie länger als eine Minute spielen (aus Erfahrung: Stofftiere, Stehaufmanderl und Klebetattoos sind NICHT sonderlich spannend für Kids!). Mal sehen, ob sie mit dem Inhalt dieser Sackerl länger beschäftigt sind =D

Regenbogen Gastgeschenke Kinder

☑ Gastgeschenke
Die sind inzwischen schon seit einiger Zeit fertig, diese Woche hab ich endlich Zeit gefunden, dass ich sie auch abhole. Verraten möchte ich noch nicht, was es ist. Aber vielleicht erkennt der eine oder andere Sherlock unter euch, was sich da in diesen Kisten befindet =D Ich freu' mich auf jeden Fall, dass es so viel davon gibt, dass für mich auch was übrig bleibt!

Gastgeschenke

So, ich muss nun "nur" noch darauf aufpassen, dass ich am Samstag auch ja alles mitnehme, was noch so zum mitnehmen ist - und das ist doch eine ganze Menge. Eine lange Liste gibt es ja auch schon dafür... Aufgeregt? Nein, immer noch nicht! Ich lehn' mich jetzt erstmal zurück und warte, dass es Samstag wird! =D

Liebe Grüsse,

Sonntag, 20. Juli 2014

Me, Myself & I - KW 29/14

1 Kommentar
Me, Myself & I - KW29/14


{Getan}

  • Anfang der Woche spontan zum Brautkleid probieren gewesen: Länge, Tüll und finale Änderungen an diversen Nähten. 
  • Im dm Kosmetikstudio gewesen - Ich hab die Clear & Clean Spécial Gesichtsbehandlung machen lassen. Hat über eine Stunde gedauert und war sooo toll! Anschliessend gab's noch eine Pediküre für meine arbeitsgeplagten Füsse. Letzteres möchte ich ab nun wirklich regelmässig einmal im Monat machen, ich bin sonst einfach zu faul, dass ich mich ewig mit meiner Hornhaut herumärgere...
  • Gepoltert! Gestartet wurde ganz privat mit meinen beiden Trauzeuginnen. Zum Essen ging's ins "...said the butcher to the cow" in die Stadt, man braucht ja schliesslich eine Unterlage, wenn man den Junggesellenabschied feiert =) Mit einem Hamburger gestärkt ging es dann auf ein Flying Kangaroo weiter ins Kruger's. Die Nacht haben wir dann noch (mit den restlichen nicht verkauften Klopfern) im Museumsquartier auf einem der Enzis ausklingen lassen, wo wir uns dann auch mit den Jungs getroffen haben. Wir waren mit Sicherheit eine der leisesten Polterrunden ever, aber ich muss gestehen, dass mich das sinnlose Ansaufen, Kondome etc. verkaufen, Stripper und so weiter nie sonderlich interessiert haben. Ganz bin ich meinen beiden Trauzeuginnen zwar nicht ausgekommen, der Abend war aber trotzdem total lustig. Ich bin glücklich, dass wir Mädls endlich mal wieder Zeit für ein Treffen gefunden haben (auch wenn es zu einem besonderen Anlass war) und wir ausgibigst plaudern, lästern und Spass haben konnten - auch ohne Alkoholgelage. Und das möchte ich um nichts in der Welt missen - auch nicht Viggo Mortensen im Kruger's =D Und wiederholt wird das ganze im grossen Rahmen dann in 6 Tagen! Ich freu' mich schon so auf die Feier!!!

MissXoxolat Wedding Polterabend

{Gefreut}

  • Endlich geht's mit Under the Dome weiter!
  • Dass ich meine weissen Tanzschuhe zum Brautkleid nun doch nicht einfärben muss. Ich habe anfangs befürchtet, dass das Weiss sich vielleicht schlagen wird, aber der Farbton passt ganz genau!
  • Auf den Polterabend
  • Auf unsere Hochzeit!

{Gedacht}

  • Ich hab den Besten von allen bekommen!
  • 6 DAYS TO GO!!!

om-nom-nom KW 29/14

{Geklickt}

  • diverse Seiten zum Thema Dokumenten-Änderung nach der Hochzeit. Wahnsinn, was da noch an Kosten hinzukommt (zB. neuer Reisepass 76,- und neuer Führerschein 50,-)

{Geshoppt}

Diese Woche viel zu viel!!!
  • Textilfarbe für ein kleines Hochzeits-DIY-Projekt
  • Nespresso Kapseln - hauptsächlich wegen den Farben der Kapsel (eventuell gibt's wieder ein Nespresso-DIY)
  • Maroccan Argan Oil - Mein Garnier Wunderöl neigt sich dem Ende zu, deswegen musste Nachschub her. Mal sehen, was das Argan Öl kann...
  • Teebaumöl-Shampoo von Urtekram - zufällig entdeckt. Ich liebe Teebaumöl und bin deswegen schon sehr auf dieses Bio-Shampoo gespannt!
  • bei orsay einen Rock mit Polkadots, dem ich nicht widerstehen konnte, ein Shirt und reduzierte Ohrstecker.
  • Nach jahrelangem Hin und Her das Parfum "Sun" von Jil Sander.
  • Trekkingsandalen von Leggero für unseren Urlaub
  • Nikon D5200 - Ich hab ja schon lange ein Aug drauf geworfen (ich sag nur: Schwenkdisplay!) Dank Mirela bin ich auf die amazon warehouse deals gestossen, wo ich die Kamera wirklich zu einem tollen Preis bekommen habe! Bevor ich in Zukunft irgendetwas bestelle, schau' ich gleich dort nach!
  • Bei Tchibo noch ein paar von diesen Platzspar-Rockbügel. Die sind so super!

argan oil of morocco | Nespresso | Textilfarbe | Urtekram Teebaumöl Shampoo | Kosmetikamcherei | Nikon D5200 | Orsay | Leggero

Ich wünsche euch noch einen entspannten Sonntag. Wir werden später noch ins Dachbad rauf gehen und uns im Pool abkühlen. Und dann freue ich mich auf ganze 10 Tage Zeitausgleich (die noch mit einigen Hochzeits-Vorbereitungen befüllt sind)!

Liebe Grüsse,

Donnerstag, 17. Juli 2014

{UNTERWEGS IN} Norditalien

5 Kommentare
Zwischen all den Hochzeits- und Urlaubsvorbereitungen habe ich mir einen kleinen Vorgeschmack auf unseren Urlaub auf Rhodos geholt und wieder mal in meinen alten Fotoalben geschmöckert. Dieses Mal war die Norditalien-Reise dran, die ich im September 2000 zusammen mit meinem damaligen Freund gemacht habe. Gut zwei Wochen waren wir unterwegs und haben dabei Hunderte Kilometer mit einem klimaanlagenlosen Auto zurück gelegt. Geschlafen wurde, um den Urlaub möglichst kostengünstig zu halten, im Zelt auf Campingplätzen.

Norditalien Autoreise Rundreise

Unser Trip fing schon mal eher bescheiden an, da uns am Vormittag als wir Richtung Süden losfahren wollten gleich mal die Vorderachse des Autos gebrochen ist. Also hiess es erstmal auf die Schnelle einen Mechaniker auftreiben, der uns den Schaden noch am selben Tag reparieren konnte. Wir haben dann tatsächlich einen gefunden und konnten wirklich noch am selben Tag los! Wir haben es allerdings nicht mehr nach Italien geschafft, sondern haben beschlossen einen Stopp am Wörthersee zu machen und haben die Nacht am Campingplatz Strandbad Klagenfurt verbracht.

Italien

In der Früh ging's dann endlich weiter und schon nach kurzer Zeit haben wir die italienische Grenze passiert! Unser erstes Ziel in Italien war Cinque Terre, fünf malerische Örtchen direkt an der Küste. Leider kam dann auch die Enttäuschung. Zum einen darf man mit dem Auto (verständlicherweise) nicht in die Orte runter fahren, zum anderen sind sie wahnsinnig Touristenüberlaufen und für jeden Pups musste man bezahlen. So haben wir beschlossen, dass uns die tolle Aussicht auf die Orte reicht und sind dann einfach die Küste weiter südlich gefahren. Nach einer kurzen Rast in La Spezia (wunderhübsche Promenade) haben wir die Nacht dann im nahegelegenen Lerici verbracht.

Cinque Terre | Italien

Am Folgetag ging's dann weiter an der Küste entlang, an Carrara, das für seinen weissen Marmor bekannt ist, vorbei nach Pisa. Obligatorisch ist natürlich der Besuch des Schiefen Turms, der damals allerdings gesperrt war. Wirklich spannend fanden wir das Areal dann eigentlich auch nicht (ausserdem ebenfalls von Touristen überlaufen) und so ging's noch weiter nach San Gimignano. Auch wenn man von diesem Ort noch nichts gehört hat, Bilder davon hat man bestimmt schon mal gesehen. Das mittelalterliche Manhattan zählt wohl neben Florenz und Pisa zu den meistbesuchten Orten in der Toskana. Kein Wunder, denn er ist wirklich beeindruckend! Überall stösst man auf die Geschlechtertürme, die teilweise über 50 m hoch sind!

Pisa | Italien

San Gimignano | Italien

Für die folgenden Nächte haben wir uns dann am Campingplatz "Michelangelo" einquartiert, der sich etwas ausserhalb von Florenz befindet, dafür aber einen tollen Blick auf die Stadt bietet. Florenz hätte weit mehr als einen ganzen Tag benötigt, aber ich habe zumindest die Nase des Bronze-Ebers Porcellino gestreichelt, was Glück bringen soll =) Nebenbei haben wir uns natürlich auch die übrigen Sehenswürdigkeiten wie den Neptun Brunnen, den berühmten David, die Ponte Vecchio sowie den Domplatz Santa Maria del Fiore angesehen. Leider waren wir aufgrund der Menschenmassen so gut wie nirgendwo drinnen. Inzwischen ist es zum Glück möglich diverse Eintrittskarten schon von zu Hause aus online zu kaufen um sich so ewig lange Wartezeiten zu ersparen.

Florenz | Italien

Porcellino | Florenz | Italien

Wenn man in Florenz ist, kann man auch gleich einen Abstecher nach Verona machen um sich das berühmte (angebliche Eltern) Haus der Julia (Casa di Giulietta) samt dem (nachträglich angebauten) Balkon anzusehen. Hier kann man, wie alle anderen Touristen auch, der Julia an den Busen grapschen. Ansonsten fand ich Verona relativ unspektakulär.

Verona | Casa die Guilietta

Um nach den vielen gefahrenen Kilometern ein wenig zu relaxen haben wir uns dann wieder Richtung Norden und heimwärts aufgemacht und für zwei Tage in Torbole am Gardasee am Campingplatz Europa niedergelassen. Eine wunderschöne und imposante Umgebung! Die Berge rundherum bieten wirklich eine Wahnsinnskulisse - besonders toll bei starken Gewittern. Nicht. Ich glaube, das war bisher mein mit Abstand grösstes Schreckerlebnis. EVER! Zu dieser Zeit gingen überall sehr starke Gewitter nieder, und umgeben von den hohen Bergen hatte ich das Gefühl, dass das Wetter hier drinnen richtig gefangen war. Wir hatten richtig Angst und haben die Nacht schlaflos im Auto verbracht, weil es im Zelt nicht auszuhalten war - ich hatte permant Dorothy von "The Wizard of Oz" im Kopf, die mit ihrem Haus davon fliegt. So schlimm war es (zumindest für uns) dann doch nicht, wir hatten das Zelt gut gesichert und unsere sieben Sachen waren noch an Ort und Stelle, was man von anderen nicht behaupten konnte...
Nicht weit von Torbole entfernt befindet sich der bekanntere und weit grössere (und teurere) Ort Riva del Garda, der zum flanieren einlädt.

Torbole | Gardasee | Italien

Torbole | Gardasee | Italien

Den Abschluss unserer Autotour bildete Venedig. Nachdem wir nach den fast zwei Wochen auf diversen Campingplätzen schon Sehnsucht nach einem richtigen Bett und einem eigenen Badezimmer hatten, wollten wir uns im nahegelegenen Vorort Mestre ein Hotel suchen. So spontan irgendetwas zu finden ist in und auch um Venedig gar nicht mal so einfach - wie gesagt, es war 2000 und Internet am Handy noch nicht ganz so verbreitet wie heute. Nach einigem Hin und Herfahren haben wir dann noch halbwegs erschwinglich im Hotel "da Tito" ein Zimmer mit Frühstück bekommen. Das relativ einfache Hotel liegt zwar Mitten in Mestre, ist aber direkt an einer Bushaltestelle gelegen, von wo aus man direkt nach Venedig hinein kommt!

Venedig | Italien

Venedig... Meine grosse Liebe! Das war mein erster Besuch in der Lagunenstadt, bei dem wir uns noch mehr an das Touristen Programm gehalten: den Campanile erklommen und Venedig von oben betrachtet, haben die Tauben am Markusplatz (angewidert) bestaunt, haben uns von den Menschenmassen (mehrmals) über die Rialtobrücke schieben lassen, sind durch die engen Gassen und kleinen Kanälchen geschlendert, mit den Vaporetti kreuz und quer durch die Stadt gefahren und haben verzweifelt einen kleinen Shop mit handgemachten Masken gesucht, wo ich nicht gleich einkaufen wollte =D Ich habe nämlich eine wunderschöne, vergoldete Maske in Form einer Feder gesehen. Der Preis war einfach total hoch und so habe ich sie damals nicht gekauft und mich noch jahrelang drüber geärgert. Ich musste also wieder kommen! Drei Jahre später war ich dann aber nochmal in Venedig und hab mir diese Maske gegönnt und so hängt sie nun im Vorzimmer und ich freue mich jeden Tag drüber. 2009, nach meinem dritten Besuch, hat sie dann übrigens noch Verstärkung in Form eines vergoldeten Blattes bekommen...

Venedig | Italien

Venedig | Italien

Nach Venedig ging's dann auch wieder direkt heim. Nach den unzähligen gefahrenen Kilometern wollten wir eigentlich auch nur noch nach Hause und wieder im eigenen Bett schlafen.
Es war ein spannender und sehr kulturreicher Urlaub, ich würde aber heute einiges anders machen als damals. Da ich damals noch keinen Führerschein hatte musste mein Ex-Freund die gesamte Strecke alleine fahren und das ist schon sehr anstrengend. Ich fand es auch sehr schade, dass wir vom Nachtleben leider nichts mitbekommen haben, weil mein Ex leider nicht so viel Energie wie ich hatte =D

Habt ihr auch eine Italienrundreise gemacht? Und habt ihr auch eine Stadt, in die es euch immer wieder zieht?

Liebe Grüsse,